logo


Date:Oktober 04, 2021

New Sounds of Iran – von Teheran in die Wüste!

Nach Monaten der Stille präsentieren wir mit diesem Projekt ein kontrastreiches Programm aus der Musikwelt des Irans, kombiniert mit Klängen und Künstlern aus Europa.
In zwei Konzerten tauchen wir ein in Kompositionen aus der pulsierenden Metropole Teheran und aus der zeitlose Welt der Wüste: The City‘s Song – The Tehran Sessions und The Desert’s Song – Time and Space.

The City‘s Song – The Tehran Sessions

Thomas Noël, der belgische Musiker und Fotograf, reiste nach Teheran, um den Song der Stadt zu finden und fand dabei den Musiker Soroush Ghahremanloo. Nun nehmen sie zusammen das Publikum auf eine authentische und spannende Exkursion durch das Leben der Metropole.

The Tehran Sessions Group zeigt Ihnen die anderen Seiten Teherans, die schönen und die weniger schönen, mit Blick darauf, wer bleibt – aber auch, wer gegangen ist. Sie tut dies auf verschiedene und faszinierende Weise: Konzert mit begleitenden Bildern.

Weitere Infos und Videos: Hier

Tickets kaufen


Songs from the heart of the desert

Mr. Shirazy & The Exile Orchestra – Space & Time

Der in Köln lebende iranische Musiker Omid Shirazy hat die Zeit des Corona bedingten Lockdowns in der wahren Stille verbracht.
Nun ist er nach mehreren Monaten Aufenthalt in den Wüsten Irans nach Köln zurückgekehrt und hat seine Eindrücke und Erfahrungen in Form von neuen Kompositionen und Videos im Gepäck.
Als Mr. Shirazy and The Exile Orchestra bringen sie seit Jahren ihren “Hi-Tekk-Global-Funk”- Sound auf die Bühne. Shows, die Livemusik, Electronik und Performances zu einem furiosen Feuerwerk verbinden.
An diesem Abend wird das Kollektiv aus Köln neben seinem berauschenden und Energie geladenen Set einen Einblick in ihr kommendes Album „Space & Time“ mit aktuellen Kompositionen präsentieren.
Das dürfte eine andere Facette der Musik darstellen; aus dem gleichen Land aber wie aus einer anderen Welt.

Weitere Infos und Videos: Hier

Tickets kaufen